Schülercupfinale Ehrenfriedersdorf 2019

Das FIS Schülercup Finale in Ehrenfriedersdorf fand vom 08.08.2019 bis 11.08.2019 statt. 10 Athleten aus Österreich waren beim Finale in Deutschland dabei.

Ergebnis vom RTL: Schulmeister Aurelia 5.Platz, Altmann Moritz 4.Platz, Schulmeister Allegra 5.Platz, Tina Hetfleisch 2.Platz, Emma Eberhardt 3.Platz, Schulmeister Athenais 6.Platz, Teynor Lara 3.Platz (nach Führung im 1.DG und schweren Fehler im 2.DG), Viktoria Posch DNF, Schön Leopold 2.Platz u. Sebastian Lemp- Pfannenstill 3.Platz

Am Samstag wurde mit dem Slalom gestartet. Das österreichische Team konnte auch beim SL mit den anderen Nationen mithalten. Schulmeister Aurelia 4.Platz, Altmann Moritz DNF, Hetfleisch Tina 2.Platz u. Emma DIS, Teynor Lara 2.Platz u. Posch Viktoria 3.Platz / Schön Leopold 1.Platz u. Sebastian Lemp- Pfannenstill 3.Platz

Beim abschließenden Gymkhana zeigte das Team aus Österreich seine gute technische Ausbildung. Aurelia und Moritz 4.Platz, Tina 1.Platz u. Emma 2.Platz, Lara 1.Platz u. Viktoria 2.Platz, Leopold 1.Platz u. Sebastian 4.Platz.

Das erfolgreiche Grasskinachwuchsteam des ÖSV

Ergebnis der Gesamtwertung :

U10w: Schulmeister Aurelia 5.Platz

U10m: Altmann Moritz 4.Platz

U12w: Schulmeister Allegra 5.Platz, Pöschl Katharina 6.Platz

U14w: Hetfleisch Tina 2.Platz, Eberhardt Emma 6.Platz, Gschaider Simone 10.Platz, Schulmeister Athenais 13.Platz, Böhmwalder Valerie 14.Platz

U14m: Lemp- Pfannestill Valentin 5.Platz, Böhmwalder Jonas 8.Platz

U16w: Teynor Lara 2.Platz, Viktoria Posch 4.Platz

U16m: Lemp- Pfannenstill Sebastian 2.Platz, Schön Leopold 4.Platz

Junioren WM 2019 – Stitna CZE

Vom 31. Juli bis 03. August 2019 fanden im tschechischen Stitna die diesjährigen Junioren Weltmeisterschaften statt.

Lisa Giacobini gewinnt Bronze in der Supercombi

Fotos von Facebook: grasski.net, Travni Lyzovani

Lisa Giacobini gewann in der Supercombi Bronze hinter der Japanerin Chisaki Maeda und der Slowakin Nikola Frikova.

Das kleine ÖSV Team, drei Starter, konnte weitere gute Platzierungen einfahren.

von links: Trainer Erich Horvath, Roland Schlögl, Lisa Giacobini, Sebastian Posch, Referatsleiter Gottfried Wolfsberger, Betreuerin Gabriela Horvath
Foto: @ViktoriaPosch

Neben der Bronzemedaille belegte Lisa im Riesentorlauf den fünften und im Super-G den siebenten Rang, den Slalom brachte sie nicht ins Ziel. Roland Schlögl erreichte im Super-G den sechsten Rang, bei den restlichen Rennen riskierte er zu viel und schied aus. Sebastian Posch konnte im Riesentorlauf den 10. und in der Supercombi den 15. Rang belegen, im Super-G sowie im Slalom kam er jeweils zu Sturz, er blieb aber unverletzt.

Weltcup Slalom – Cortina d’Ampezzo ITA

In Cortina d’Ampezzo fand am Samstag der erste von zwei Weltcup Slaloms statt.

Jacqueline Gerlach gewann vor Adela Kettnerova und Magarita Mazzonzinni. Ingrid Hirschhofer wurde 8., Daniela Krückel 9. mit nur einem Stock im ersten Durchgang.

Bei den Herren gewann Lorenzo Gritti aus Italien vor dem Schweizer Mirko Hüppi und Hannes Angerer. Roland Schlögl belegte den 13. Rang und 19. wurde Michael Krückel. Philipp Gschwandtner und Lisa Giacobini schieden im ersten Durchgang aus.

Fotos vom ersten Slalom am Samstag

Am Sonntag beim zweiten Slalom siegte die Tschechin Alena Vesela vor Jacqueline Gerlach und Nikola Frikova. Daniela Krückel verfehlte knapp das Stockerl und wurde vierte, Ingrid Hirschhofer belegte den achten Rang, Lisa Giacobini schied im zweiten Durchgang aus.

Bei den Herren siegte wieder der Italiener Lorenzo Gritti vor dem Schweizer Mirko Hüppi und dem Deutschen Marcel Knapp. Hannes Angerer wurde Vierter, Michael Krückel belegte den 19. Rang. Philipp Gschwandtner und Roland Schlögl schieden bereits im ersten Durchgang aus.

Fotos vom zweiten Slalom am Sonntag

Weltcup Predklasteri CZE

Den ersten von zwei Weltcupriesentorläufen gewann Jacqueline Gerlach, vor der Italienerin Antonella Manzoni und Daniela Krückel.

Lisa Giacobini wurde zehnte.

Bei den Herren konnten die guten Platzierungen nach dem ersten Durchgang leider nicht gehalten werden.

7. Philipp Gschwandtner
8. Sascha Posch
9. Hannes Angerer
Ausgefallen: Michael Krückel, Sebastian Posch und Roland Schlögl

Beim zweiten Riesentorlauf am Sonntag konnte JacquelineGerlach ihren Sieg vom Vortag wiederholen. Daniela erreichte den 5. Rang und Lisa Giacobini den 9. Rang.

Philipp Gschwandtner verfehlte knapp das Stockerl und wurde vierter. Hannes Angerer, Sascha Posch und Roland Schlögl belegten die Ränge 7 bis 9. Michael Krückel wurde 12. und Sebastian Posch 24.

Fotos vom 1. RTL Predklasteri

Fotos vom 2. RTL Predklasteri

Weltcupauftakt in Rettenbach

Jacqueline Gerlach gewann die Riesentorlauf und Superkombi-Wertung. Lediglich im Super-G musste sie sich der Tschechin Adela Kettnerova geschlagen geben. Eine Topleistung der 28-Jährigen, die durch den völlig überraschenden Tod ihrer um drei Jahre jüngeren Schwester Nicole überschattet wurde. Die Niederösterreicherin Ingrid Hirschhofer landete im Super-G auf Rang vier und in der Superkombi auf Rang sechs.

Bei den Herren feierte der Tscheche Martin Bartak einen Doppelsieg (Riesentorlauf und Super-G). Die Super-Kombination ging an den Italiener Edoardo Frau. Aus österreichischer Sicht waren ein dritter Platz von Philipp Gschwandtner im Super-G, ein vierter Rang von Sascha Posch in der Super-Kombination und Platz 5 von Philipp Gschwandtner im Riesentorlauf die Highlights.

Ergebnisse der ÖSV-Herren:
Philipp Gschwandtner (5. RTL, 3. SG, 11. SC)
Hannes Angerer (6. RTL, 12. SG, 8. SC).
Roland Schlögl (9. SG, 13. SC, out im RTL)
Sascha Posch (9. RTL, 11. SG, 4. SC)
Michael Krückel (12. RTL, 19. SG, 15. SC)
Sebastian Posch (out im RTL und SG)

Trauerfall

Das ÖSV Grasskiteam trauert um die ehemalige Kaderläuferin Nicole Gerlach.

Sie verstarb plötzlich und unerwartet am Dienstag, den 4. Juni 2019 kurz nach ihrem 25. Geburtstag.

Nicole kam 2004 als Alpinskiläuferin zum Grasskisport. In ihrer sportlichen Karriere konnte sie bei Juniorenweltmeisterschaften einige Medaillen gewinnen. Aufgrund hartnäckiger Verletzungen beendete sie ihre Karriere frühzeitig.

 

Das ÖSV Grasskiteam möchte der Familie hiermit sein aufrichtiges Mitgefühl zum Ausdruck bringen.

ParteKondulenzbuchGedenkkerzen

Weiterlesen