ÖM FIS Rennen und FIS Kids Rennen Schwarzenbach

Vom Freitag den 06. Juli bis Sonntag den 08. Juli 2018 fanden die Internationalen Österreichische Meisterschaften im Grasski in Schwarzenbach / St. Veit statt.

Zusätzlich wurden am Samstag und Sonntag die FIS Children Grasski Cup Rennen – ASVÖ Talentissimo Austriacuprennen – vom BSV Voith St. Pölten bzw. WSV Traisen durchgeführt.

Hier die gesammelten ÖM Wertungen und Ergebnislisten:

Ergebnisliste_RTL_Damen_8801

Ergebnisliste_RTL_Herren_8802

Ergebnisliste_Super_G_Damen_8805

Ergebnisliste_Super_G_Herren_8806

Ergebnisliste_SL_Damen_8809

Ergebnisliste_SL_Herren_8810

Ergebnisliste_ÖM_Kombination_2018

Childrencup_2018_2GS010_Offizielle Ergebnisliste

Childrencup_2018_2GS011_Offizielle Ergebnisliste

Fotos:

2018-07-07 RTL Children Schwarzenbach

2018-07-07 RTL Schwarzenbach

2018-07-08 SL Children Schwarzenbach

2018-07-08 SLSchwarzenbach

Weiterlesen

WC Predklasteri/CZE 2018 – RTL&SL

Nach dem starken Auftritt beim Weltcup-Auftakt in Rettenbach legte das rot-weiss-rote im tschechischen Predklasteri nach und holte drei Siege in vier Rennen.

v.l.: Jacqueline Gerlach, Hannes Angerer, Kristin Hetfleisch

Diesmal war es die Salzburgerin Jacqueline Gerlach, die den Rennen ihren Stempel aufdrückte. Im Riesentorlauf dominierte Gerlach in beiden Läufen und verwies Kristin Hetfleisch auf Platz zwei. Lisa Wusits landete auf dem fünften Rang, Lisa Giacobini wurde 11. Im Slalom siegte Gerlach vor den Tschechinnen Adela Kettnerova und Karolina Rasovska. Kristin Hetfleisch belegte Rang vier vor Lisa Wusits.

@ Robert Hetfleisch

Jacqueline Gerlach

Hannes Angerer

Bei den Herren feierte Hannes Angerer im Riesentorlauf seinen ersten Weltcupsieg, vor dem Weltcupleader aus Italien Eduardo Frau und dem Tschechen Martin Bartak. Philipp Gschwandtner wurde 7., Sascha Posch 9., Tim Fülöp 22. und Sebastian Posch 25.
Im Slalom musste sich Hannes Angerer nur um 2 Hundertstel dem Schweizer Mirko Hüppi geschlagen geben, Bartak wurde erneut Dritter. Sascha Posch fuhr auf den 5. Rang, Philipp Gschwandtner auf Rang 8 und Sebastian Posch belegte Rang 20.

Fotos: Robert Hetfleisch