WC Rennen – Super-G – Marbachegg / SUI

Beim Super-G am Sonntag konnten wieder 3 Stockerlplatzierungen am Marbachegg von unseren Läufern eingefahren werden.

IMG_4996 Damen:
1. Barbara Mikova / SVK
2. Jacqueline Gerlach
3. Kristin Hetfleisch
4. Antonella Manzoni / ITA
5. Ingird Hirschhofer

IMG_5000

Herren:
1. Edoardo Frau / ITA
2. Stefan Portmann / SUI
3. Hannes Angerer
4. Marc Zickbauer
11. Philipp Gschwandtner
12. Michael Krückel

Fotos Super-G

WC Rennen – Riesentorlauf – Marbachegg / SUI

Bei herrlichem Sonnenschein und tollem Blick auf die schweizer Bergwelt fanden am Samstag am Marbachegg ein Weltcup-Riesentorlauf statt. Sieg bei den Damen durch Jacqueline Gerlach vor Kristin Hetfleisch und der Slowakin Barbara Mikova. Bei den Herren siegte der Weltcupführende Italiener Edoardo Frau vor Lokalmataor Stefan Portmann und Hannes Angerer. Marc Zickbauer verbesserte sich im zweiten Lauf vom siebenten auf den vierten Rang.

IMG_4859

Damen:
1. Jacqueline Gerlach
2. Kristin Hetfleisch
3. Barbara Mikova / SVK
4. Antonella Manzoni / ITA
5. Domenika Dudikova / CZE
out:Ingird Hirschhofer

IMG_4866

Herren:
1. Edoardo Frau / ITA
2. Stefan Portmann / SUI
3. Hannes Angerer
4. Marc Zickbauer
10. Philipp Gschwandtner
12. Michael Krückel

 

Fotos vom Riesentorlauf

WC Rennen – 2. Sprint Slalom – Santa Catarina / ITA

Wieder super Ergebnisse für das ÖSV Grasski Team. Das 2. Weltcuprennen in Santa Catarina war wieder in österreichischer Hand. Die Platzierungen von gestern konnten sogar noch getoppt werden.

Damen:
1. Daniela Krückel
2. Barbara Mikova / SVK
3. Jacqueline Gerlach
4. Antonella Manzoni / ITA
5. Kristin Hetfleisch
6. Ingird Hirschhofer

Herren:
1. Michael Stocker
2. Marc Zickbauer
3. Hannes Angerer
22. Michael Krückel

Fotos vom 2. Sprint Slalom

WC Rennen – 1. Sprint Slalom – Santa Catarina / ITA

Beim 1. Weltcuprennen in Santa Catarina konnte man annehmen, dass Österreichische Meisterschaften mit ausländischer Beiteiligung ausgefahren wurden. Das ÖSV Team konnte sowohl bei den Damen als auch bei den Herren starke Ergebnisse einfahren.

Damen:
1. Jacqueline Gerlach
2. Barbara Mikova / SVK
3. Daniela Krückel
4. Kristin Hetfleisch
5. Ingird Hirschhofer

Herren:
1. Michael Stocker
2. Marc Zickbauer
3. Eduardo Frau / ITA
5. Hannes Angerer
26. Michael Krückel
29. Roland Schlögl

Alle Fotos

 

FIS Rennen – 2. Sprint Slalom – Norrköping/SWE

Erneut starke Leistung vom ÖSV Team beim zweiten Sprint Slalom in Norrköping.

Daniela Krückel konnte den zweiten Rang vom Vortag wiederholen. Barbara Mikova holte sich erneut den Sieg vor Daniela Krückel, Dritte wurde Domenika Dudikova aus Tschechien. Kristin Hetfleisch und Ingrid Hirschhofer belegten die Plätze vier und fünf.

Bei den Herren konnte Hannes Angerer seinen Sieg vom Vortag ebenfalls wiederholen, erneut vor Marc Zickbauer. Dritter wurde der Tscheche Martin Bartak vor Michael Stocker der Vierter wurde. Sascha Posch stürzte im zweiten Lauf und muss auf Krücken die Heimreise antreten, genauere Untersuchungen werden in Österreich durchgeführt.20160814_153144

Norrköping_SL2_HerrenHerren:
1. Angerer Hannes
2. Zickbauer Marc
3. Bartak Martin – CZE
4. Stocker Michael
5. Knapp Marcel – GER
6. Kolouch Lukas – CZE
out bzw. DNS: Posch Sascha und Gschwandtner Philipp20160814_152926

Norrköping_SL2_DamenDamen:
1. Mikova Barbara – SVK
2. Krückel Daniela
3. Dudikova Domenika – CZE
4. Hetfleisch Kristin
5. Hirschhofer Ingrid

Fotos: grasski.net bzw. Horvath Erich

FIS Rennen – 1. Sprint Slalom – Norrköping/SWE

Beim ersten Sprintslalom in Norrköping / Schweden konnte das ÖSV Team aufzeigen.

Bei den Damen siegte die Slowakin Barbara Mikova, Zweite wurde Daniela Krückel gefolgt von Kristin Hetfleisch. Ingrid Hirschhofer fuhr auf Rang vier.

Das Podest bei den Herren war fest in ÖSV Hand, es gewann Hannes Angerer vor Marc Zickbauer und Michael Stocker. Die weiteren ÖSV Athleten kamen auf Rang 6, Sascha Posch, und Rang 9, Philipp Gschwandtner.Norrköping_SL1_Damen

Damen:
1. Mikova Barbara – SVK
2. Krückel Daniela
3. Hetfleisch Kristin
4. Hirschhofer Ingrid
5. Dudikova Domenika – CZE

Norrköping_SL1_Herren

Herren:
1. Angerer Hannes
2. Zickbauer Marc
3. Stocker Michael
4. Bartak Martin – CZE
5. Kolouch Lukas – CZE
6. Posch Sascha
9. Gschwandtner Philipp

Fotos: grasski.net

JWM 2016 – Dizin / Iran

Zusammenfassend konnten Kristin Hetfleisch und Daniela Krückel je 1x Gold und 1x Silber gewinnen. Durch die beiden Gold- und Silbermedaillen waren wir die erfolgreichste Nation bei den jungen Damen, insgesamt reichte es zum zweiten Platz in der Nationenwertung.
Roland Schlögl landete, als jüngster Teilnehmer des ÖSV Trios, bei seinem ersten Antreten bei einer Junioren WM mit zwei 13. und einem 15. Plätzen im Mittelfeld. Diese starken Leistungen lassen für die Zukunft hoffen.

ÖSV Junioren Trio 2016

ÖSV Junioren Trio 2016

Vertreter der Österreichischen Botschaft waren bei der Abschlusszeremonie und den Siegerehrungen anwesend.

Team_Botschafter

Das Team des ÖSV mit Vertreter der österr. Botschaft

Hier noch die Fotos von den Siegerehrungen:

Superkombination Krückel - Hetfleisch - Kotyzova

Superkombination
Krückel – Hetfleisch – Kotyzova

Slalom Hetfleisch - Kotyzova - Minori

Slalom
Hetfleisch – Kotyzova – Minori

Riesentorlauf
Maeda – Krückel – Milesi

 

 

Super-G – JWM – Dizin / Iran

Beim Abschlußbewerb, dem Super-G, gewann Marino Maeda/JPN vor den beiden Tschechinnen Magdalena Kotyzove und Karolina Raskovska. Daniela Krückel war toll unterwegs bis ihr, vier Tore vor dem Ziel, durch einen Bodenunebenheit der Schi verschlagen wurde und deshalb der Schi blockierte und zu Sturz kam. Schade lag sie doch bis zu diesem Zeitpunkt bereits um ca. 1 Sekunde vor der späteren Siegerin. (Lt. Videoanalyse) Kristin Hetfleisch konnte durch ihrem Sturz im RTL im Super-G nicht an den Start gehen.

Daniela Krückel

Daniela Krückel

Roland Schlögl

Roland Schlögl stellte mit dem 13. Rang seine beste Platzierung bei einer JWM ein. Bei den Herren gewann Martin Bartak/CZE vor Marcel Knapp/GER und Jan Jerosek/CZE.

 

Gold im Riesentorlauf – JWM – Dizin/Iran

Gold im Riesentorlauf für Daniela Krückel, sie holte sich mit zwei souveränen Läufen den Titel. Der anspruchsvolle erste Durchgang forderte auch seine Opfer, darunter Kristin Hetfleisch, die zu Sturz kam und nach Teheran ins Spital gebracht werden musste.
In Österreich muß ein MRT vom Knie gemacht werden.Roland Schlögl scheiterte ebenfalls im ersten Durchgang. Der zweite Durchgang war ebenfalls sehr selektiv gesetzt. Der Start wurde gegenüber der Weltcuprennen der letzten Jahre weiter oben, vom Super-G Start, durchgeführt.

_Flower

Bei den Damen gewann Daniela Krückel vor der Japanerin Marino Maeda und der Italienerin Chiara Milesi.

_Daniela_RTL_001_Daniela_002

Marcel Knapp/GER gewann bei den Herren vor dem Schweden Edvard Nord und dem Iraner Navid Moghdid.

 

Silber im Slalom – JWM – Dizin/Iran

Kristin Hetfleisch konnte heute, nach ihrem gestrigen Sieg bei der Superkombi, im Slalom die Silbermedaille gewinnen. Magdalena Kotyzova/CZE gewann Gold, Dritte wurde die Japanerin Tamura Minori. Daniela Krückel belegte den undankbaren Vierten Rang, auf den Dritten Rang fehlten 0,17 Sek bzw. 0,23 Sek. auf Rang Zwei.

Flower

Beiden Herren gewann Jan Bartak/CZE vor dem Deutschen Marcel Knapp und dem Schweden Edward Nord. Roland Schlögl belegte den 13. Rang.

Morgen steht der Riesentorlauf auf dem Programm.