ÖM Schwarzenbach und Finale Austria Cup 2020

INFO – VERSCHIEBUNG
Achtung, aufgrund der Wettersituation werden die Rennen in Schwarzenbach von Samstag, 26.09. auf Sonntag, 27.09. verschoben.
Terminplan bleibt gleich, wie in Ausschreibung ersichtlich.

Die Österreichischen Grasskimeisterschaften in Super-G, Superkombination und Slalom finden am 26. September in Schwarzenbach statt.
Die letzten beiden Rennen für den Grasski Austria Cup werden ebenfalls durchgeführt.
Ausschreibung_Schwarzenbach_ÖM_Finale_Austriacup_2020_002

Austria Cuprennen 2020 in Rettenbach

Am 12. und 13. September 2020 fanden in Rettenbach insgesamt vier Austria Cuprennen statt.
Bei sehr gutem Herbstwetter konnten die Rennen planmäßig durchgeführt werden.
Gemäß den Covid-19 Auflagen konnten leider keine Rennläufer aus dem Ausland an den Start gehen.
Hier geht es zu den Ergebnislisten:
Ergebnisliste 5. Austria Cup 2020 – RTL
Ergebnisliste 6. Austria Cup 2020 – RTL
Ergebnisliste 7. Austria Cup 2020 – SL
Ergebnisliste 8. Austria Cup 2020 – SL

Die Rennläufer der Allgemeine Klasse fuhren am Samstag um die Österreichischen Meisterschaften 2020 im Riesentorlauf.
Es gewann Kristin Posch bei den Damen und Sascha Posch bei den Herren.

Die Slalom-, Superkombination- und Super-G Wertungen werden am 26.09.2020 in Schwarzenbach ausgetragen.

Austria Cup Wochenende in Schwarzenbach

Unter den strengen Covid-19 Auflagen wurden Mitte August die ersten vier Rennen des Austria Grasski Cups 2020 in Schwarzenbach ausgetragen.
Die Rennen wurde wie gewohnt vom WSV Traisen gemeinsam mit dem BSV Voith St. Pölten durchgeführt.
Da heuer keine internationale Beteiligung möglich ist, konnten jeweils 2 Slalom und 2 Riesentorläufe durchgeführt werden.
Da die Kinder und Schülerfahrer bis jetzt nur Trainings absolvierten, konnten sie nun unter Rennbedingungen ihr Können unter Beweis stellen. In einigen Klassen ging es schon heiß her.
Hier noch das Gruppenbild (natürlich mit Abstand)

Ergebnisse und Zwischenwertung unter:
http://www.grasski.at/austria-cup/austria-cup-2020/

Fotos von Robert Hetfleisch

Die nächsten Rennen finden am 12. und 13. September in Rettenbach / Bernstein statt.

Trauerfall Helmut Gruber

Das ÖSV Grasskiteam trauert um ihr langjähriges Referatsmitglied und Finanzreferenten Helmut Gruber.

Helmut Gruber war jahrzentelang im Referat Grasski tätig. Viele Jahre war er innerhalb der FIS Organisation für die Agenden der Technischen Delegierten für den Grasskisport zuständig.

Helmut Gruber war Träger des
Sportehrenzeichens in Gold und Silber des Landes Niederösterreich
Großen Goldenen Ehrenzeichen des Österreichischen Skiverbandes
Goldenen Ehrenzeichen des Landesskiverbandes NÖ
Ehrenmitglied der FIS

Das ÖSV Grasskiteam möchte hiermit sein allerherzlichstes Beileid aussprechen.
Wir werden dich vermissen.

Nachruf des KSU Gutenstein

ParteKondolenzbuchGedenkkerzen

Weltcupgesamtwertung 2019

Jacqueline Gerlach gewann 2019 13 von insgesamt15 Weltcuprennen, mit 1460 Punkte siegte sie überlegen vor den beiden Zweit- und Drittplatzierten Läuferinnen Antonella Manzoni (761) und Alena Vesela (699), welche zusammen ebensoviele Punkte erreichten.

v.l.: Antonella Manzoni, Jacqueline Gerlach, Alena Vesela

Die Salzburgerin gewann überlegen auch alle Einzelwertungen.

 

Bei den Herren konnte aus ÖSV Sicht nur Philipp Gschwandtner im Super-G den dritten Rang in der Einzelwertung holen.                   v.l.: Eduardo Frau, Martin Bartak, Philipp Gschwandtner

Die beiden Gesamtsieger 2019: Martin Borak (CZE) und Jacqueline Gerlach

Das ÖSV Team beim Weltcupfinale 2019 in Schilpario

Weltcup Schilpario Super-G

Im letzten Bewerb 2019 holte Jacqueline Gerlach den 13. Weltcupsieg und sicherte sich auch noch die Weltcupwertung im Super-G. Zweite wurde die Tschechin Adela Kettnerova vor der Italienerin Margherita Mazzoncini. Ingrid Hirschhofer landete auf den vierten Rang, Lisa Giacobini auf Rang 11.

v.l.: Adela Kettnerova, Jacqueline Gerlach, Margherita Mazzoncini, Ingrid Hirschhofer, Monica Ferrighetto

Der Italiener Mattia Arrigoni siegte vor den beiden Schweizern Mirko Hüpp und Stefan Portmann. Bester ÖSV Läufer wurde wieder Philipp Gschwandtner auf Rang 7. Roland Schlögl fuhr auf Rang 10, Sascha Posch auf Rang 17 und Sebastian Posch belegte den 27. Rang.

Weltcup Schilpario RTL

Beim vorletzten Bewerb zeigte Jacqueline Gerlach wieder eine super Leistung und holter sich einen weiteren Sieg vor der Slowakin Nikola Fricova und der Tschechin Petra Mlejnkova. Ingrid Hirschhofer, Lisa Giacobini schieden im ersten Durchgang aus. Daniela Krückel kam im ersten Durchgang zu Sturz.

 

v.l.: Nikola Fricova, Jacqueline Gerlach, Petra Mlejnkova, Alena Vesela, Adela Kettnerova

 

Philipp Gschwandtner verpasste heute das Podest und wurde Vierter. Gewonnen hat der Schweizer Stefan Portmann vor dem Tschechen Martin Bartak und dem Italiener Edoardo Frau. Sascha Posch erreichte den siebenten Rang. Roland Schlögl und Sebastian Posch konnten den ersten Durchgang nicht beenden.

Weltcuprennen Schilpario Slalom

Mit dem 11. Weltcupsieg in der heurigen Saison holte Jacqueline Gerlach auch den Sieg im Slalom in Schilpario. Vor der Tschechien Adela Kettnerova und der Slowakin Nicola Frikova, Vierte wurde Daniela Krückel. Ingrid Hirschhofer und Lisa Giacobini schieden bereits im ersten Durchgang aus.

v.l.: Adela Kettnerova, Jacqueline Gerlach, Nicola Frikova, Daniela Krückel, Antonella Manzoni

Jacqueline Gerlach

Philipp Gschwandtner wude als bester Österreicher Neunter, Sebastian Posch erreichte den 14. Rang. Sascha Posch und Roland Schlögl konnten den ersten Durchgang, gesetzt vom ÖSV Trainer Erich Horvath, nicht beenden. Es gewann der Schweizer Mirko Hüppi vor dem Landsmann Stefan Portmann und dem Slowaken Adam Masar.

Hier geht es zu den Fotos im Slalom.