FIS Altenseelbach (GER)

Zwei Siege und ein zweiter Platz beim ersten FIS Rennen (Slalom) in der WM Saison 2015 für das ÖSV Grasskiteam.

Damen:
1. Hetfleisch Kristin  (AUT)
2. Krückel Daniela (AUT)
3. Mikova Barbara (SVK)

Herren :
1. Stocker Michael  (AUT)
2. Portmann Stefan (SUI)
3. Benett Benjamin (GER)

Out: Angerer Hannes 2. Dg, Gschwandtner Phillip 1. Dg

Alles auf Schiene für den Grasski Weltcup 2015 in Rettenbach

Das Gras ist wieder saftig grün und auf der WM-Piste in Rettenbach wird bereits seit 2 Wochen wieder fleißig trainiert. Das nächste sportliche Highlight steht bereits vor der Tür, von 29. – 31. Mai macht der Grasski Weltcup halt in Rettenbach. Neben spannenden Entscheidungen bei den Rennen wird es auch heuer wieder ein tolles Rahmenprogramm geben, hier ist vor allem der Samstag zu erwähnen wo die Wulf Gang aus Bernstein und die vom Wiener Wiesn Fest bekannten Bengels reloaded aus Kärnten das Festzelt rocken werden.

New Design for Grasski.at – Maturaprojekt 2015

Neuer Webauftritt für Grasski.at durch das Maturaprojekt von drei Maturantinnen der HLW-IT Creativ in St. Pölten.

Unter anderem wurde das Design geändert, die komplette Homepage umgestaltet sowie ein Maskottchen, Terminplan, Visitenkarten und ein Präsentationsvideo erstellt.

Das Foto zeigt die drei Projektmitarbeiterinnen mit dem Betreuer der Homepage.

Grasski

von rechts: Elisa Keiblinger, Sophie Lindtner, Daniela Krückel, Klaus Krückel

Die Pressemitteilung:

wpid-2015-04-30-06.33.03.jpg.jpeg

 

Das Grasskiteam des ÖSV verteidigte die Nationenwertung

Das ÖSV Team konnte heuer wieder die Nationenwertung gewinnen. Tschechien belegte den zweiten Platz gefolgt von Italien.
Nach 2008, 2009 und 2013 konnte die große Kugel zum vierten Mal nach Österreich geholt werden.

ÖSV_Team_2014

Kristin Hetfleisch gewinnt Gesamtweltcup

Beim FIS Grasski Weltcupfinale in Predklasteri (CZE) gab es aus österreichischer Sicht ein Happy End. Die erst 17-jährige Burgenländerin Kristin Hetfleisch konnte den Angriff der Slowakin Barbara Mikova abwehren und sicherte sich Gesamtweltcup.

Kristin Hetfleisch triumphierte im Gesamtweltcup vor der Slowakin Barbara Mikova und ihrer Teamkollegin Ingrid Hirschhofer. (Foto: Robert Hetfleisch)

 

Kristin Hetfleisch krönte sich in Predklasteri zur Gesamtweltcupsiegerin. (Foto: Robert Hetfleisch)

 

ENDSTAND Gesamtweltcup 2014:

Damen:
1. Kristin Hetfleisch (AUT)
2. Barbara Mikova (SVK)
3. Ingrid Hirschhofer (AUT)

Herren:
1. Stefan Portmann (SUI)
2. Edoardo Frau (ITA)
3. Jan Nemec (CZE)
4. Michael Stocker (AUT)

Junioren weiblich:
1. Kristin Hetfleisch (AUT)
2. Daniela Krückel (AUT)
3. Lisa Wusits (AUT)

Junioren männlich:
1. Marcel Knapp (GER)
2. Hannes Angerer (AUT)
3. Tomas Soltik (CZE)

Nationenwertung:
1. AUT
2. CZE
3. ITA

Historischer 5-fach Sieg

In der Weltcup-Superkombination der Damen im Burgenländischen Rettenbach feierten die ÖSV Damen einen historischen 5-fach Sieg.

DSC_2111

Jacqueline Gerlach gewann vor Kristin Hetfleisch, Lisa Wusits, Ingrid Hirschhofer und Daniela Krückel. Beste Nichtösterreicherin wurde die Slowakin Barbara Mikova als Sechste.

12 Medaillen für das Juniorenteam

Rekordmedaillen bei den Junioren-Weltmeisterschaft im italienischen San Sicario

Noch nie holte ein Team 50% aller Medaillen

Kristin Hetfleisch wurde mit 1 x Gold, 2 x Silber und 1 x Bronze erfolgreichste ÖSV-Teilnehmerin.

Hannes Angerer holte 1x Gold und 2x Silber. Daniela Krückel und Andreas Guttmann sicherten sich jeweils 1x Silber und 1x Bronze.

Lisa Wusits komplettierte mit 1x Bronze die erfolgreichste Medaillensammlung bei Grasski Juniorenweltmeisterschaften aller Zeiten.

DSC_0574

von links: Doc Johann Gschwandtner, Daniela Krückel, Kristin Hetfleisch, Lisa Wusits, Hannes Angerer, Andreas Guttmann, Gottfried Wolfsberger, Rudolf Morscher, Klaus Krückel, Gabriela Horvath

(Foto: Robert Hetfleisch)

Aller guten Dinge sind drei

Aller guten Dinge sind drei, dürften sich Österreichs Grasski-Asse bei der Junioren-Weltmeisterschaft im italienischen San Sicario gedacht haben. Wie an den drei Vortagen gab es auch zum Abschluss der Titelkämpfe drei Mal Edelmetall für das ÖSV-Team.

Kristin Hetfleisch war mit insgesamt vier Medaillen erfolgreichste ÖSV-Athletin. (Foto: Robert Hetfleisch)

Auch in der Superkombination präsentierte sich die Piste in San Sicario äußerst schwierig und selektiv. Die letzte Goldmedaille bei den Damen ging an die Japanerin Chisaki Maeda die sich damit zur Tripple-Weltmeisterin kürte, gefolgt von Kristin Hetfleisch. Bronze ging an Lisa Wusits. Daniela Krückel belegte nach schwerem Fehler im Slalom Rang sechs.

Den Sieg bei den Herren holte sich der Deutsche Marcel Knapp vor dem Burgenländer Andreas Guttmann. Bronze ging an den Japaner Saiki. Hannes Angerer schied aus.

zu den Ergebnissen

Andreas Guttmann gewann Silber in der Superkombination. (Foto: Robert Hetfleisch)

Erneut drei Medaillen für das ÖSV-Team

Auch am dritten Tag der FIS Grasski Junioren Weltmeisterschaft in San Sicario (ITA) durften sich Österreichs Junioren-Läufer über drei Medaillen freuen.

Auch am dritten Tag der FIS Grasski Junioren Weltmeisterschaft in San Sicario (ITA) durften sich Österreichs Junioren-Läufer über drei Medaillen freuen.

Hannes Angerer (li.) und Andreas Guttmann (re.) mussten sich im Super-G nur dem Italiener Mateo Batocchi geschlagen geben. (Foto: Klaus Krückel)

Bei den Damen musste sich Kristin Hetfleisch nur der im Moment überragenden Japanerin Chisaki Maeda geschlagen geben und holte nach Gold im Riesentorlauf und Bronze im Slalom nun auch Silber im Super-G. Hetfleisch verwies Adela Kettnerova (CZE) auf Platz drei. Lisa Wusits muss sich mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Daniela Krückel fuhr als Fünfte ebenfalls knapp am Stockerl vorbei.

zu den Ergebnissen

Kristin Hetfleisch (li.) freute sich über ihre bereits dritte Medaille bei den Nachwuchs-Titelkämpfen. (Foto: Klaus Krückel)

Bei den Herren setzte sich Lokalmatador Mateo Batocchi knapp vor den Österreichern Hannes Angerer und Andreas Guttmann durch. Für Angerer war es bereits der dritte Podestplatz, Guttmann holte mit Bronze die erste Medaille bei diesen Titelkämpfen.

Junioren-WM: Drei ÖSV-Medaillen zum Auftakt

Grandioser Start in die FIS Grasski Junioren-Weltmeisterschaft im italienischen San Sicario: Das ÖSV-Team präsentierte sich in bestechender Form und holte schon am ersten Tag drei Medaillen.

Die Burgenländerin Kristin Hetfleisch auf dem Weg zu Riesenslalom-Gold. (Foto: Robert Hetfleisch)

Daniela_RTL

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Niederösterreicherin Daniela Krückel  holt Bronze. (Foto: Robert Hetfleisch)

Heute stand ein Riesentorlauf auf schwierigem Terrain auf dem Programm und bei den Damen gab es den erhofften Favoritensieg. Die 17-jährige Burgenländerin Kristin Hetfleisch schloss an ihre starken Leistungen in der laufenden Weltcupsaison an und siegte vor Chisaki Meada aus Japan und der Niederösterreicherin Daniela Krückel. Mit Lisa Wusits klassierte sich eine zweite Burgenländerin trotz eines schweren Fehlers als Achte in den Top Ten.

zu den Ergebnissen

Hannes Angerer musste sich bei den Junioren nur dem deutschen Marcel Knapp geschlagen geben. (Foto: Robert Hetfleisch)

Bei den Herren gab es mit Marcel Knapp einen deutschen Sieg. Der Tiroler Hannes Angerer landete vor den zeitgleichen Drittplazierten Marco Schürch (SUI) und Davide Saviani (ITA) auf Rang zwei. Andreas Guttmann wäre um eine Hundertstel vor Angerer ins Ziel gefahren, ein Fehler beim letzten Tor führte allerdings zur Disqualifikation des Burgenländers.

Perfekter Junioren-WM-Auftakt für Österreich: Kristin Hetfleisch holte zum Auftakt Gold, Daniela Krückel (re.) durfte sich über Bronze freuen. (Foto: Klaus Krückel)