2. Austria Cupveranstaltung 2018 – Schwarzenbach

Vom 18. bis 20. Mai fanden in Schwarzenbach die dritten und vierten Austria Cup Rennen im Zuge des 2. Kinder- und Schülercamps 2018 statt.

Die Ergebnislisten:
Ergebnisliste 3. Austria Cup 2018 – RTL
Ergebnisliste 4. Austria Cup 2018 – SL
Austria Cup 2018_Zwischenwertung

Hier gehts zu den Fotos: https://photos.app.goo.gl/TEdmoHfkq06LCH7U2

Grasski Kinder- & Schülercamp 2018

Auch heuer finden zu Beginn der Grasskisaison zwei Camps für Kinder- & Schüler, Anfang und Mitte Mai in Schwarzenbach / St. Veit a.d. Gölsen, statt.

Der WSV Traisen und der Schiclub der BSV Voith St. Pölten organisieren traditionell diese Camps, unter der Leitung von Gebietstrainer Johannes Posch.

GrasskiAusschreibung2018_A4

Jeweils am dritten Camptag finden die Austria Cup Rennen statt.
Ausschreibung siehe Austria Cup 2018

Bilanz WM Kaprun 2017

Äußerst erfolgreich endete die Heim WM in Kaprun.

Das Team des ÖSV bei der Schlusszeremonie

Mit insgesamt 8 Medaillen kann sich die Medaillenbilanz sehen lassen. Konnte das ÖSV Team insgesamt 3x Gold, 2x Silber und 3x Bronze gewinnen.

Das Team aus der Tschechischen Republik konnte mit einer Medaille weniger den Medaillenspiegel gewinnen. (3x Gold, 3x Silber, 1x Bronze)

2. Österreich  3x Gold 2x Silber 3x Bronze

3. Japan  1x Gold  1x Silber  2x Bronze

4. Italien  1x Gold  1x Silber  1x Bronze

5. Slowakei  1x Silber  1x Bronze

PS: Die Platzierungen sind nach der Anzahl der gewonnenen Goldmedaillen sortiert, gefolgt von der Anzahl der Silber- und Bronzemedaillen (lexikographische Ordnung).

WM Kaprun – Riesentorlauf

Gold und Silber beim Abschlussbewerb im Riesentorlauf.

Die Salzburgerin Jacqueline Gerlach konnte auch im Riesentorlauf Gold gewinnen. Diesmal vor der Slowakin Barbara Mikova und der Japanerin Yukio Shintani. Kristin Hetfleisch belegte wie im Slalom den undankbaren vierten Platz. Daniela Krückel landete auf den 7. und Ingrid Hirschhofer auf 12. Rang.Michael Stocker musste sich nach der zwischenzeitlichen Führung noch dem Tschechen Jan Gardavsky um 0,06 sek knapp geschlagen geben. Michael konnte sich somit mit dieser Silbermedaille den kompletten Medaillensatz sichern.  Bronze gewann der tschechische Juniorenweltmeister Martin Bartak.

Die weiteren Österreicher: 8. Hannes Angerer, 9. Marc Zickbauer, 13. Sascha Posch, 16. Phillip Gschwandtner, 20. Michael Krückel, 24. Roland Schlögl

WM Kaprun – Slalom

Doppelgold durch Jacqueline Gerlach und Michael Stocker sowie Bronze für Hannes Angerer.

Jacqueline Gerlach gewann Gold vor den Japanerinnen Chisaki Maeda und Yukio Shintani. Der Abstand zur Zweiten betrug nur 0,01 Sek. Kristin Hetfleisch landete auf dem undankbaren vierten Rang, Daniela Krückel auf Rang 7.

Michael Stocker konnte seinen Weltmeistertitel erfolgreich verteidigen, er gewann vor dem Tschechen Jan Gardavsky. Hannes Angerer gewann die Bronzemedaille. Marc Zickbauer gelang noch eine Rangverbessung um sechs Ränge und belegte mit zweitbester Laufzeit im zweiten Durchgang noch den 9. Rang. Roland Schlögl belegte Rang 23.

Out: Ingrid Hirschhofer, Sascha Posch, Michael Krückel

WM Kaprun – Superkombination

Silber und Bronze gab es am zweiten Bewerbstag in der Superkombination durch Jacqueline Gerlach und Michael Stocker.

Durch einen sehr guten Slalomlauf konnte Jacqueline Gerlach, nach dem Super-G noch auf Rang vier liegend, Silber vor Barbara Mikova (SVK) gewinnen. Nur die Japanerin Chisaki Maeda war noch schneller und holte Gold.
Kristin Hetfleisch erzielte den fünften Rang, den schon nach dem Super-G inne hatte. Daniela Krückel riskierte nach Rang sechs im Super-G zu viel und fiel mit schwerem Fehler im Slalom auf den 12. Rang zurück.

Jacqueline Gerlach

Michael Stocker gewann Bronze, wobei nur 0,07 Sek auf Gold fehlten. Den Sieg holte sich der Italiener Lorenzo Gritti vor dem Tschechen Jan Gardavsky.
Hannes Angerer wurde sehr guter Sechster, Marc Zickbauer landete mit Rang 8 auch noch in den Top Ten. Michael Krückel belegte den 18. Rang und Roland Schlögl Rang 24.

Michael Stocker

Out: Ingrid Hirschhofer (SG), Phillip Gschwandtner (SG), Sascha Posch (SL)