WC Santa Caterina / ITA – 2x Sprint SL

Das diesjährige Weltcupfinale wurde in Santa Caterina Valfura mit zwei Sprint Slaloms ausgetragen.

Jacqueline Gerlach konnte zwei Siege einfahren, den letzten Sieg musste sie sich mit der Slowakin Barbara Mikova teilen. Kristin Hetfleisch belegte zwei Mal Rang drei.

Der Italiener Lorenzo Gritti feierte bei den Herren einen Doppelsieg. Bei ersten Rennen vor Michael Stocker und Hannes Angerer und beim Zweiten vor dem Tschechen Martin Bartak. Hannes Angerer belegte wieder Rang Drei.

 

WC Predklasteri / CZE – Slalom

Auch beim Slalom gab es diesmal keinen Sieg für die ÖSV Athleten zu verzeichnen. Die Slowakin Barbara gewann auch dieses Rennen diesmal vor Jacquelin Gerlach und Kristin Hetfleisch. Daniela Krückel belegte nach schwerem Fehler im ersten Durchgang Rang 7. Ingrid Hirschhofer schied bereits im ersten Durchgang aus.
Der Italiener Lorenzo Gritti gewann die Herrenwertung vor Michael Stocker und dem Tschechen Martin Bartak. Hannes Angerer belegte wie am Vortag den undankbaren vierten Rang. Marc Zickbauer landete nach Materialbruch im zweiten Durchgang auf dem siebenten Platz.
Weitere Österreicher:
12. Sascha Posch
13. Philipp Gschwandtner
20. Roland Schlögl
Out: Michael Krückel (1. Dg)

 

WC Predklasteri / CZE – RTL

Weltcuprennen Predklasteri Riesentorlauf:
Bei den Damen siegte die Slowakin Barebara Mikova vor Kristin Hetfleisch und Jacqueline Gerlach, vierte wurde Daniela Krückel. Nach einem guten ersten Durchgang bei den Herren mit Zwischenrang zwei und drei, durch Marc Zickbauer und Hannes Angerer schlugen die tschechischen Läufer zurück. Es siegte Martin Bartak vor den beiden zeitgleichen Martin Stepanek und Eduardo Frau (ITA). Hannes Angerer verpasste um 3/100 Sek das Podest und wurde vierter unmittelbar vor Michael Stocker.

Damen:
1. Barbara Mikova (SVK)
2. Kristin Hetfleisch
3. Jacqueline Gerlach
4. Daniela Krückel
7. Ingrid Hirschhofer

Herren:
1. Martin Bartak (CZE)
2. Martin Stepanek (CZE) & Edoardo Frau (ITA)
4. Hannes Angerer
5. Michael Stocker
12. Michael Krückel
14. Roland Schlögl
out: Sascha Posch, Philipp Gschwandtner, Marc Zickbauer

WC Marbachegg / SUI – Super-G

Trotz des tollen Wetters waren die Pisteverhältnisse heute immer noch sehr schwierig.

Bei den Damen fehlten Jacqueline Gerlach nur 3 Hunderstel auf die Siegerin Barbara Mikova (SVK). Dritte wurde die Tschechin Adela Kettnerova. Die weiteren Österreicherinnen belegten die Ränge 4 bis 6, Kristin Hetfleisch (4.), Daniela Krückel (5.) und Ingrid Hirschofer (6.).

Bei den Herren holte Hannes Angerer als Dritter den einzigen Podestplatz an diesem Wochenende, Stefan Portmann aus der Schweiz siegte vor Jan Gardavsky (CZE).

Die weiteren Österreicher:
5. Marc Zickbauer; 12. Michael Stocker; 15. Philipp Gschwandtner; 19. Michael Krückel; 20. Sascha Posch; 23. Roland Schlögl

WC Marbachegg / SUI – RTL

Bei den Damen wurde ein super Ergebnis eingefahren, bei den Herren sind wir unter den Erwartungen geblieben. Die Strecke war durch den tagelangen Regen sehr schwierig.

  1.  Barbara Mikova SVK
  2.  Jacqueline Gerlach
  3.  Kristin Hetfleisch
  4.  Daniela Krückel
  5.  Ingrid Hirschhofer
Jacqueline Gerlach @Foto Patrick Menge

Jacqueline Gerlach          @Foto Patrick Menge

  1.  Stefan Portmann SUI
  2.  Eduardo Frau ITA
  3.  Martin Bartak CZE

5. Michael Stocker; 7. Philipp Gschwandtner; 9. Hannes Angerer; 13. Marc Zickbauer;
14. Sascha Posch; 16. Michael Krückel; 19. Roland Schlögl

 

 

  1.   Weiterlesen

Int. FIS Children Cup Finale 2017

Im tschechischen Štítná nad Vláří-Popov fanden 2017 die finalen Rennen des diesjährigen Grasski Childrencups statt.

Diese Rennserie umfasste insgesamt 11 Bewerbe mit fünf verschiedenen Veranstaltungen in Deutschland, Slowakei, 2x Österreich und Tschechien.

Ergebnisliste: FIS_Children_Cup_2017

Österreich konnte fünf Stockerlplätze in der Gesamtwertung belegen.

Großartige Erfolge beim Weltcup im italienischen Montecampione

Kristin Hetfleisch setzte sich gegen Barbara Mikova durch und siegte mit einem Vorsprung von 51 Hundertstel auf die starke Slowakin. Mit Jaqueline Gerlach ging auch Platz drei an das ÖSV Team. Daniela Krückel (4.) und Ingrid Hirschhofer (6.) rundeten das starke ÖSV-Ergebnis ab. Für Hetfleisch war es ein perfektes Wochenende, denn die Oberdorferin holte schon im Slalom Platz zwei und musste sich nur Adela Kettnerova geschlagen geben. Ein Überraschungssieg der Tschechin, die im Slalom nicht zur absoluten Weltspitze zählt. Doch Hang und Kurssetzung kamen Kettnerova entgegen. Jaqueline Gerlach belegte im Slalom Platz vier, Ingrid Hirschhofer fuhr auf Rang sieben.

zu den Ergebnissen

Bei den Herren setzte sich Michael Stocker im Riesentorlauf hauchdünn vor Stefan Portmann durch. Der Vorsprung auf den Schweizer betrug 15 Hundertstel. Dritter wurde der Deutsche Marcel Knapp. Lokalmatador und Mitfavorit Edoardo Frau landete auf dem undankbaren vierten Platz. Hannes Angerer und Marc Zickbauer belegten die Ränge fünf und sechs. Für Stocker war der Riesentorlauf das zweite Erfolgserlebnis an diesem Wochenende. Der Routinier holte im Slalom Platz drei und musste sich nur dem Italiener Lorenzo Gritti und dem starken Tiroler Hannes Angerer geschlagen geben. Mit Marc Zickbauer (7.) und Sascha Posch (9.) landeten zwei weitere Österreicher in den Top Ten.
(Text:ÖSV)

Int. FIS Grasski Children Camp in Rettenbach

Sommerzeit ist Skizeit – das gilt im Schizentrum Rettenbach schon lange, heuer aber ganz besonders. Denn von 24.-28. Juli 2017 findet in Burgenland das internationale FIS Grasski Children Camp statt.

Bereits seit 17 Jahren ist das Südburgenland Austragungsort für internationale Grasskirennen. Erstmals 1996 im Kurort Bad Tatzmannsdorf abgehalten, finden seit dem Jahr 2000 alle Veranstaltungen in Rettenbach, einem Ortsteil von Bernstein, statt.

Rettenbach ist zudem das einzige österreichische Trainingszentrum, in dem ganzjährig trainiert werden kann. Das Grasskifahren ist nicht nur der kleine Bruder des alpinen Wintersports, sondern bietet ambitionierten Talenten eine tolle Möglichkeit auch über den Sommer aktiv zu bleiben. Durch die kürzere Bauweise und die fehlenden Kanten erfordert der Grasski einen exakteren Schwung und eignet sich besonders, um sich vor allem im Bereich der Haltung und der Technik einen Feinschliff für die kommende Wintersaison zu holen.

Neben täglichen Sport- und Trainingseinheiten am WM-erprobten Hang in Rettenbach, werden am Donnerstag und Freitag auch zwei Rennen im Zuge des FIS Grasski Children Cup ausgetragen. Für Abwechslung wird mit ein Besuch des Naturschwimmbads Bernstein und beim Stockschießen auf der Anlage des ASKÖ ESV Tauchen gesorgt.

FIS Rennen Schwarzenbach 2017

Äußerst erfolgreich verliefen die FIS Rennen für die ÖSV Athleten in Schwarzenbach/NÖ.
Insgesamt konnten 12 Stockerlplätze bei 6 Rennen erzielt werden. Vier Siege, vier zweite sowie vier dritte Plätze waren die Ausbeute bei den Heimrennen. Die Veranstalter konnten sich bei diesen drei Tagen über eine tolle Beteiligung der Nationen freuen, es waren über 90 Grasskifahrer aus 7 Nationen, bei den FIS Rennen sowie Schüler FIS Rennen am Start.

Ergebnisse:

Super-G :
Damen:
1. Kettnerova Adela (CZE)
2. Krückel Daniela
3. Wusits Lisa
4. Hirschhofer Ingrid

Herren:
1. Bartak Martin (CZE)
2. Posch Sascha
3. Portmann Stefan (SUI)
9. Krückel Michael
11. Schlögl Roland

Riesentorlauf:
Damen:
1. Hetfleisch Kristin
2. Krückel Daniela
3. Kettnerova Adela (CZE)
4. Hirschhofer Ingrid
out: Gerlach Jacqueline, Novak Lena

Herren:
1. Stocker Michael
2. Bartak Martin (CZE)
3. Posch Sascha
5. Zickbauer Marc
10. Krückel Michael
11. Schlögl Roland

Slalom:
Damen:
1. Hetfleisch Kristin
2. Krückel Daniela
3. Hirschhofer Ingrid
out: Gerlach Jacqueline

Herren:
1. Zickbauer Marc
2. Bartak Martin (CZE)
3. Posch Sascha
4. Stocker Michael
11. Schlögl Roland
15. Krückel Michael

Bei den FIS Schülerrennen starteten 14 Kinder bzw. Schüler aus Österreich. Diese       konnten 2 Klassensiege, 3 zweite und 3 dritte Plätze verzeichnen:

Schulmeister Aurelia – 1 Sieg und 1 Zweite (U10 w)
Schulmeister Allegra – 1 Sieg (U10 w)
Hetfleisch Tina – 1x Zweite (U12 w)
Altmann Chantal – 1x Zweite (U16 w)
Fülöp Tim – 2x Dritter (U16 m)
Verhas Peter – 1x Dritter (U12 m)

Hier geht es zu den Fotos:

2017-06-23 Super-G
2017-06-24 Riesentorlauf
2017-06-25 Slalom